Heimatvereine Krüssau-Bandenstein und Grabow auf Tour

Grabow , den 30.05.2016

Busfahrt in die Schorfheide

 

Die Heimatvereine Krüssau-Brandenstein und Grabow e.V. führten am Samstag, 28. Mai 2016, ihre, nun schon zur Tradition gewordene, jährliche Busfahrt durch. In diesem Jahr führte die Fahrt, die mit einem ausgiebigen und reichhaltigen Frühstückspicknick in den Tag startete, in die Schorfheide nördlich von Berlin zum Kloster Chorin. Das Kloster wurde im Jahre 1273 von Benediktiner Mönchen erbaut, ist seit 470 Jahren eine Ruine und steht seit 1817, dank Friedrich Schinkel, unter Denkmalschutz.  Nach einer sehr interessanten Führung durch das Zisterzienserkloster, welches zu den bedeutendsten Baudenkmalen der frühen Backsteingotik Brandenburgs gehört, ging es auf dem Fahrgastschiff „Freiherr von Münchhausen II“ durch das Schiffshebewerk Niederfinow. Dieses ging 1938 in Betrieb und ist bis heute im vollen Umfang betriebsfähig ist. In der mit Wasser gefüllten „Badewanne“ wurden wir innerhalb von 20 Minuten jeweils 36 Meter in die Höhe und wieder in die Tiefe transportiert.

Bei herrlichstem Wetter genossen alle Teilnehmer den Aufenthalt auch auf dem Wasser und erfuhren viel Interessantes und Wissenswertes über das technische Bauwerk.

Den Abschluss des Tages bildete ein nochmaliges Picknick in idyllischer Wassernähe.

Alle Teilnehmer sind sich einig, dass diese Tradition weiter geführt werden soll und erfreuten an der gemeinsam verbrachten Zeit.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Heimatvereine Krüssau-Bandenstein und Grabow auf Tour